Sitemap | Kontakt | Impressum


 

 

 
 
Montag, 12. Dezember. 2016 14:50 Alter: 3 Monat(e)

Stars und Sternchen 2016: Die HHS als Talentschmiede

Von: Axel Städele

Alle Jahre wieder stehen im Advent die "Stars und Sternchen" der Heinrich-Heine-Schule auf der Bühne. Diese Mischung aus Weihnachtsfeier und Talentshow, dieses Jahr am Donnerstag, den 01.12., stellt einen der absoluten Höhepunkte im Veranstaltungskalender der Schule dar. Traditionell ist dieser Abend in erster Linie den Schülerinnen und Schülern der Unterstufe (5. und 6. Klasse) vorbehalten, die hier Gelegenheit haben, ihr künstlerisches oder musikalisches Talent einem Publikum zu präsentieren. Der engagierten Hauptorganisatorin des Abends, Frau Simone Armbrust sowie der restlichen Musikfachschaft gelang dabei ein unvergesslicher Abend!

Zu Beginn der Veranstaltung wurden die zahlreich erschienenen Zuschauer, in erster Linie Eltern und Klassenkameraden der teilnehmenden „Stars“, in die Turnhalle geführt, wo mehrere spektakuläre Tanzeinlagen von Frau Susanne Wibbings Tanz-AG den Abend einleiteten. Die restlichen Darbietungen, die von Chören und solistischen Gesangsdarbietungen über Weihnachtsgedichte bis hin zu einer Hip-Hop-Tanzdarbietung reichten, fanden in gewohnter Atmosphäre in der Aula der HHS statt. Einen besonders lauten Applaus bekamen die Schülerinnen Sara-Meryem und Cindy aus der G6b für ihr stimmgewaltiges Duett, als sie Christina Aguileras Ballade "Say Something" vortrugen.

Abgerundet wurde die Veranstaltung wie immer von Frau Eva Heinleins Weihnachtsbazar, in dem die Eltern die Gelegenheit bekamen, noch kleine Geschenke für Weihnachten zu besorgen und sich mit Fair Trade Produkten oder selbstgemachten Waffeln kulinarisch einzudecken. Die Einnahmen des Bazars kommen dem namibischen Patenkind der Schule zugute.

Bedingt durch die hohe Zuschauerzahl, welche die letzten, bereits sehr gut besuchten „Stars und Sternchen“-Veranstaltungen noch einmal in den Schatten gestellt hatte, sucht unsere Schulleiterin Frau Harnischfeger nun für das nächste Jahr nach noch größeren Lokalitäten.