Sitemap | Kontakt | Impressum


 

 

 
 
Mittwoch, 18. November. 2015 13:26 Alter: 4 Monat(e)

HHS-Team gewinnt den Handball-Kreisentscheid für „Jugend trainiert für Olympia“

Von: Axel Städele

Unter dem Motto „Jugend trainiert für Olympia“ treten ca. 80.000 Schülerinnen und Schüler im weltweit größten Schulwettbewerb gegeneinander an. Die erste Runde, den sogenannten Kreisentscheid, konnte das Handballteam der Heinrich-Heine-Schule für sich gewinnen.

Unter der Leitung von Andreas Wiest bezwang das siebenköpfige Handballteam der HHS in der Hans-Meudt-Halle in Dreieich die Teams der Ricarda Huch Schule Dreieich, der Ernst Reuter Schule Dietzenbach und der Einhardt Schule aus Seligenstadt.

Unser junges Team startete ohne Auswechselspieler und konnte das erste Match gegen die Ernst Reuter Schule sehr dominant gestalten. Am Ende stand ein 30:9 für die HHS auf der Anzeigetafel.
Zu Beginn des nächsten Matches verletzte sich leider Jannis Rosinski so schwer, dass das Team beide Spiele in Unterzahl absolvieren musste.
Dennoch konnte man die Ricarda Huch Schule mit 15:12 besiegen.
Im Letzten Spiel traf das HHS Team auf die Mannschaft der Einhardt Schule Seligenstadt, die bis dahin auch alle Spiele gewinnen konnte.
Die Voraussetzungen waren schlecht, da wir ja in Unterzahl antreten mussten. Dennoch konnten wir zu Beginn mit 4:1 in Front gehen, und diesen Vorsprung bis zum Ende durch viel Laufarbeit und sehr großen Willen behaupten.

Nach dieser starken Leistung des Teams wird nun der Regionalentscheid Anfang 2016 in Angriff genommen. Einen Monat zuvor konnte sich bereits das Fußballteam der HHS unter der Leitung von Jörg Schmidt gegen die örtliche Konkurrenz durchsetzen. Die HHS wünscht beiden Teams viel Erfolg für die weiteren Qualifikationen!