Sitemap | Kontakt | Impressum


 

 

 
 
Donnerstag, 27. März. 2014 10:01 Alter: 6 Monat(e)

Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Osthofen

Von: Frau Sauer

Foto: M.B. Maier

Am  17. und 18. März 2014 besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klassen H9a, H9b, R10a, R10b, R10c und G10a  die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Osthofen in der Nähe von Worms. Das Lager wurde bereits wenige Wochen nach der Machtergreifung Hitlers in einem ehemaligen Fabrikgebäude errichtet, das die Nationalsozialisten durch Enteignung eines jüdischen Fabrikanten für ihre Zwecke missbrauchten. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren, dass die Geschichte der nationalsozialistischen Lager nicht erst mit den großen Vernichtungslagern begann, sondern bereits in einer frühen Phase politische Gegner massiv gequält und eingeschüchtert wurden.


Im Rahmen des Geschichtsunterrichts der 9. und 10. Klassen führt die Heinrich-Heine-Schule regelmäßig Besuche in KZ-Gedenkstätten durch, um die Schrecken des Dritten Reiches für die Schülerinnen und Schüler nachvollziehbarer zu machen.